Mauern zu Brücken!

walls to bridges – Mauern zu Brücken!

Die FlüRa-Kampagne für 2019



Das Jahr 2019 begann ebenso wie  2018 aufgehört hat: 36 Afghanen (23 davon aus Bayern) wurden am 7. Januar nach Kabul abgeschoben, in eine Stadt und in ein Land, wo täglich Zivilisten Opfer von Terror und Gewalt werden. In der Bundesrepublik selbst müssen Asylsuchende weiterhin Monate und Jahre in Lagern ausharren, von Arbeitsverboten frustriert und ihrer Zukunft beraubt. Zivile Seenotrettungsorganisationen werden immer wieder dazu genötigt, vor den Küsten Maltas, Italiens und Spaniens zu darben, bevor Ihnen dann doch unwillig die Erlaubnis erteilt wird, aus dem Mittelmeer gerettete Menschen an Land zu bringen.

Es gibt also Grund genug, dass sich der Augsburger Flüchtlingsrat weiterhin gegen diese und viele weitere Formen der Abschiebung, Ausgrenzung, Abschottung und des kalkulierten Sterbenlassens engagiert.

Unter dem Motto „Walls to Bridges – Mauern zu Brücken“ planen wir 2019 Vorträge Podiumsdiskussionen, Filmabende, Demonstrationen und vieles mehr. Mauern symbolisieren physische Grenzen wie ein durch Grenzschutz bewachtes Mittelmeer, aber auch Grenzen in den Köpfen vieler Menschen, die immerzu in den Kategorien „wir“ und „die Anderen“ denken. Mauern symbolisieren auch Gewalt, nicht nur, weil Mauern mit Stacheldraht Menschen verletzen, sondern auch weil Mauern Abgrenzung und Hass auf das vermeintlich „Fremde“ fördern. Brücken dagegen stehen für die Überwindung von Grenzen, für Zusammenkunft und für die Verbindung von Menschen. Für uns stehen Brücken auch für die Überwindung von Vorurteilen, Ängsten, Hass und Repression.

Wir werden daher nicht locker lassen, den Zynismus von Politik und Teilen der Gesellschaft anzuprangern. Wer zum Kampf gegen Fluchtursachen aufruft, aber gleichzeitig Fluchtursachen produziert, ist zynisch! Wer vom „humanitären Abendland“ schwadroniert, aber keine legalen Fluchtmöglichkeiten schafft, so dass Menschen auf das Mittelmeer gedrängt werden, ist zynisch! Wer Fachkräfteeinwanderung fordert, aber Geflüchteten Ausbildungs- und Beschäftigungsverbote erteilt, ist zynisch! Wer immerzu von Sicherheit redet, aber hunderte Menschen in Lager pfercht, ist zynisch!
Wir werden auch 2019 weiterhin gemeinsam mit vielen anderen Unterstützer*innen und Organisationen gegen diese asylpolitischen Verhältnisse in Augsburg, Bayern und darüber hinaus angehen.
Unterstützt uns und baut aus den Steinen der Mauern große und mächtige Brücken gegen Repression und Zynismus und für ein gutes Leben aller!


Kampagnen-Veranstaltungen: